Die Corona-Zeit 2020 war eine ganz besondere Zeit

Ende März 2020 hatte der Corona-Virus das Land fest im Griff und nur durch einen "Lockdown" konnte schlimmeres verhütet werden. So konnten bis Pfingsten keine Gottesdienste öffentlich gefeiert werden, darunter auch alle Ostergottesdienste. Auch das Gemeindeleben war zurückgeschraubt.

Hier folgen dazu die Berichte.

(Not-) Vorstellung unserer Konfirmanden

Im Beisein von Kirchenvorstehern und Eltern stellten die diesjährigen Konfirmanden ihren Glauben und ihr Kirchenwissen vor. Der Vorstellungsgottesdienst mußte aufgrund der Bestimmungen entfallen. Alles ging gut, was Frau Juliane Srocke als Kirchenvorsteherin, bestätigte. "Herzlichen Glückwusch den vieren!"  
Nun geht es für sie auf die Konfirmation zu.

 

Kirchenvorstand trifft sich per Videokonferenz

Per Videokonferenz hat der Kirchenvorstand sich am 18.3.20 getroffen und einige Leitlinien für die Arbeit bedacht.

Gottesdienste und Gemeindegruppen finden im Augenblick nicht statt, die Kirche bleibt tagsüber geöffnet und es wird weiterhin Beerdigungen mit den engsten Angehörigen geben. Unsere Kirchengemeinde will mit Gottvertrauen, aber vorsichtig und achtsam alles tun, um mitzuhelfen die Pandemie einzudämmen.

Gemeindebrief als E-Mail

In dieser besonderen Zeit möchte unsere Gemeinde Nachrichten per E-Mail versende. Daher möchte ich diese E-Mailliste für Gemeinderundschreiben benutzen. 

Wenn Sie jemand kennen, der daran noch interessiert ist, bitten Sie ihn doch mir seine E-Mailadresse zu schicken. Dann nehme ich ihn gerne auf die Liste. 
Natürlich können Sie sich auch von der Liste streichen lassen, wenn es zu viel wird.

WEITERHIN möchte ich auf den wunderbaren Gottesdienst unserer Landeskirche aufmerksam machen, den Andrea Wöllenstein heute Morgen gehalten hat. Passend zum Sonntag und passend zur Krise.  Zu finden unter:      https://www.ekkw.de/index.php

"Gottesdienst für zu Hause" (Palmsonntag)

Für dem Palmsonntag liegt hier zum Download wieder ein "Gottesdienst für zu Hause" bereit. Sie können aber auch der Mailliste dafür beitreten.
Dann erhalten sie die "Gottesdienste für zu Hause" am Gründonnerstag und zu Ostern per mail. Mail an mich Pfarrer (a) kibo-online.de 

Weiterhin möchte ich auf ein Angebot von Pfarrerin Annegret Zander aufmerksam machen.
Videotreff im Wohnzimmer: Gründonnerstag in Gemeinschaft.

Hier zu finden:  http://www.fachstelle-zweite-lebenshaelfte.de/veranstaltungen.php?id=57572#event

Wir unterstützen "Gebet von Zuhause"

Jedem Abend zum Glockengeläut um 19.55 h.
Stelle ein Licht sichtbar am Fenster auf. 
Als Zeichen unserer Verbundenheit beten wir ein Vater Unser in unseren Wohnungen. 

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben." (Johannes 8, 12)

 

 

 

Ökumenisches Osterfeuer

Das erste ökumenische Osterfeuer war in diesem Jahr am Labyrinth schon lange geplant... zumindest das musste nicht ganz entfallen.

Pfarrer Günter Kaltschnee und Pfarrer Stefan Kümpel eröffnen die Osternacht, segnen das Osterfeuer, die Osterkerzen und beten für unsere Gemeinden in dieser besonderen Situation.

Danke sagen!

Aufgrund der Corona-Krise ist eine übliche Ausgabe bei den "Gebenden Händen" nicht mehr möglich. Ebenso fehlt seit geraumer Zeit ein Großteil der Lebensmittelspenden der Firmen. 

So kam der Spendebetrag von Petra und Burkhard Schmitt ( AS Immobilien) gerade recht, um Einiges einzukaufen. Danke, dass sie ihre jährliche Weihnachtsspende dieses Jahr auf Ostern vorverlegt haben.

Die Fußballer vom FSV Bad Orb und die Aktiven von der AWO sorgten dafür, dass  Taschen gefüllt wurden und rechtzeitig zum Osterfest zu den bedürftigen Besitzern gelangten. Gleichzeitig überwiesen die Fußballer (FSV Bad Orb) auch eine Spende, sowie der Verein „Viktoria“ und das Reisebüro "Wilfried Herold".

Ebenso danken wir der Opernakademie Bad Orb und der Konditorei Kowalski gemeinsam die gleichfalls eine Aktion für die "Gebenden Hände Bad Orb" gestartet haben. "Sichert euch eine Mundbedeckung, genäht aus den Stoffen des Fundus der Opernakademie, und unterstützt damit die "Gebenden Hände" . "